News

Alle aktuellen Beiträge rund um Mitsubishi
  • Eclipse Cross MY 19

Nach dem 1.5 l Benzinmotor und vor der späteren Einführung alternativer Antriebskonzepte wird nun in ausgewählten europäischen Märkten der 2.2 l Diesel lanciert. In der Schweiz ist die Dieselvariante des Eclipse Cross ab sofort ab CHF 30'450.- erhältlich.

Für diese neue Generation des Eclipse Cross hat MMC entschieden, ein dynamisches Fahrzeug anzubieten, das seinen Charakter als SUV-Coupé unterstreicht und folgende drei Schlüsselelemente kombiniert:

  • Weiterentwickelter «4N1» Niederdruck-MIVEC-Dieselmotor
  • Neues 8-Gang-Automatikgetriebe, speziell für dieses Modell
  • Einbau des MMC «Super-All Wheel Control» 4x4-Systems

Innovativer «4N1» MIVEC-Dieselmotor von MMC

Der «4N1» Dieselmotor mit zwei obenliegenden Nockenwellen, 16V 4-Zylinder mit Commonrail und Direkteinspritzung gehört zur Niederdruck-Dieselmotorenfamilie und ist der weltweit erste Dieselmotor mit variabler Ventilsteuerung.

Diese neue, speziell für den Eclipse Cross weiterentwickelte Anwendung führt zu einer starken Reduktion der Reibung zwischen beweglichen Teilen und einer deutlichen Verbesserung des Ansprechverhaltens des Einspritzsystems. Dadurch wird der Treibstoffverbrauch reduziert, die Abgase werden sauberer, die mechanischen Geräusche vermindert und das Drehmoment wird auf 388 Nm bei 2.000 U/min erhöht.

Der Vergleich des aktuellen 1.5 Benziners mit dem neuen 2.2 Diesel zeigt klar die Absicht, bei viel höherem Drehmoment und gleichzeitig niedrigerer Motordrehzahl für eine bessere Beschleunigung und damit für ein flüssigeres Fahrverhalten zu sorgen:

1.5 Benzin 4x4 CVT2.2 Diesel 4x4 A/T
Max. Leistung (PS)163 PS bei 5500 U/min148 PS bei 3500 U/min
Max. Drehmoment (Nm)250 Nm bei 2400-4500 U/min388 Nm bei 2000 U/min
60 - 80 km/h4"0              3"5               

Der Eclipse Cross Diesel hat das WLTP Prüfverfahren durchlaufen und ist bereits nach der Abgasnorm Euro6D temp homologiert (Normverbrauch: 6.9l/100 km NEFZ, 7.4 l/100 km WLTP. CO2-Ausstoss: 183 g/km NEFZ, 194 g/km WLTP).

Neues 8-Gang-Automatikgetriebe

Die Dynamik des Eclipse Cross 2.2 DiD wird durch die Einführung des neuen 8-Gang-Automatikgetriebes, das für eine bessere Leistung, einen höheren Wirkungsgrad und mehr Finesse eine grössere Bandbreite an fein abgestuften Übersetzungen bietet, weiter unterstützt.

Zusätzlich stellt auch bei abgestelltem Motor der Einsatz einer magnetischen Ölpumpe den für die Kupplung notwendigen Öldruck sicher. Dies ermöglicht ein reibungsloses Anfahren nach einem Motorstopp und unterstützt die Stopp-Start-Automatik, die wiederum zu einem niedrigeren Treibstoffverbrauch beiträgt.

Für ein besseres Fahrverhalten verfügt dieses wassergekühlte Automatikgetriebe auch über Steuerungen für Steigungen und Gefälle, für die Drosselklappe und den schnellen Kickdown.

Super-All Wheel Control (S-AWC)

Zu guter Letzt wird seine Dynamik am besten durch das von MMC entwickelte S-AWC-System gefördert, das die Antriebs- und Bremskräfte der vier Räder verwalten soll, insbesondere durch die Regelung der Drehmomentverteilung zwischen der linken und rechten Fahrzeughälfte. Als Ausgangsbasis überträgt das Allradantriebssystem das optimale Drehmoment auf die Hinterräder, und zwar abhängig von der Drosselklappenöffnung, der Fahrzeuggeschwindigkeit und den Fahrbedingungen.

Bei der Umsetzung im Eclipse Cross ist dann das S-AWC-System mit der bremsaktivierten Aktiven Giermomentkontrolle (AYC) in diesem 4x4-System integriert. Dank dieser Ausstattung bestimmt das S-AWC-System die Fahrereingaben und das Fahrzeugverhalten anhand von Sensorinformationen über Lenkeingang, Gierrate, Antriebsdrehmoment, Bremskraft und Raddrehzahl exakt. Wie von der Gierratenregelung vorgegeben, leitet es das Giermoment auf die relevanten Systemkomponenten um, damit das Fahrzeug genau der Lenkabsicht des Fahrers folgen kann.

Das S-AWC-System verbessert das Handling in Kurven, die Fahrzeugstabilität bei Geradeausfahrt oder Spurwechsel und auf reibungsarmen Fahrbahnoberflächen mit einer standardmässigen 80/20%igen Drehmomentverteilung vorne/hinten, die im AUTO-Modus sofort und stufenlos auf maximal 55/45% eingestellt werden kann. Die beiden anderen Modi SNOW [SCHNEE] und GRAVEL [KIES] tragen ebenfalls zu dieser dynamischen Funktionalität bei.

Das System, das sich im Laufe der Jahre immer weiter bis hin zum heutigen S-AWC-System entwickelt hat, wurde erstmals in einer sehr frühen Form („AWC“) im damals hochmodernen 1987 Galant VR4 verbaut.

Es wurde zehn Generationen lang im Lancer Evolution weiterentwickelt, bis 2012 mit dem Outlander PHEV und seinem einzigartigen Twin-(Elektro)-Motor mit 4x4-Konfiguration, bei dem die Drehmomentverteilung vorne/hinten über die Frontund Heck-Elektromotoren erfolgt, eine innovative neue Variante eingeführt wurde.

Zusätzlich zum nützlichen S-AWC punktet der Eclipse Cross Diesel mit einer Anhängelast von 2'000 kg, was die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten weiter steigert.

Der Mitsubishi Eclipse Cross feiert 80’000 verkaufte Einheiten weltweit

Ein Jahr nach seiner Markteinführung hat der Eclipse Cross den Meilenstein von weltweit 80’000 verkauften Einheiten überschritten. Der Eclipse Cross wurde Anfang 2018 zunächst in Europa, Japan und den USA eingeführt und ist dank seiner Mischung aus SUV-Funktionalität und stilvoll-attraktivem Coupé-Look ein Verkaufsschlager. In der Schweiz fanden seit der Lancierung knapp 1'500 Eclipse Cross einen Käufer.

Der Eclipse Cross 2.2 DID ist ab sofort bei den Schweizer Mitsubishi Händlern erhältlich. Die Preise starten bei CHF 30'450.- (2.2 DID, 8-Gang Automat, 4x4, 148 PS). Auf alle neuen Fahrzeuge gewährt Mitsubishi serienmässig eine 5 Jahre Herstellergarantie bis maximal 100’000 km (Es gilt das zuerst Erreichte.).


© MM Automobile Schweiz AG 2019. Alle Rechte vorbehalten